EVENTS & ACTS

Kleine Bühne Paderborn 


 

Herzlich Willkommen zu unserer 5. Spielzeit der Kleinen Bühne Paderborn im DeelenHaus. Wir freuen uns auf Sie als unsere Gäste!
Tickets können Sie ab sofort sowohl im Ticket-Center am Marienplatz 2a telefonisch unter 05251 299750, bei Ticket-Direct, Königstraße 64, Tel. 05251 280512 und im MedienHaus Paderborn, Rathenaustraße 16, unter 05251 69918-50 erwerben,  oder auch unter ticket@deelenhaus.de online bestellen.

 


Freitag, 15.02.2019 um 19.30 Uhr
Bad Temper Joe & his Band – Wieder im DeelenHaus

 

Die Klänge von Bad Temper Joes Band entspringen dem eigenen Herzblut und sind auf ihre Art und Weise einzigartig. Kennern der gegenwärtigen deutschen Bluesszene ist dieser Name längst ein Begriff geworden, schätzt man dort doch sein oftmals im Soloauftritt präsentiertes, virtuoses Akustikspiel auf der Weissenborn Lap-Steel-Gitarre. Auf ihrem fünften Studioalbum machen sie ihr zuvor auf dem im Februar erschienenen Vorgänger-Album „Solitary Mind“ ausgerufenes Versprechen „I’m gonna get me a Rock ’n‘ Roll band […]“ wahr und sind nun in der ganzen Breite und Vielfalt einer elektrischen Band, bestehend aus diversen Gitarren, Mundharmonika, Bass und Schlagzeug, zu hören.
„Bad Temper Joe and his Band“ bedeutet aktuelle, zeitgenössische Musik, die mit Klangkraft, Qualität und Reinheit überzeugt. Wer Blues mag, der nenne es Blues, wem Americana oder Country gefällt, der bezeichne es als Americana oder Country, wer lieber Rock hört, der tituliere es als Rock – gute Musik muss sich nicht zwangsläufig immer nur einem Genre zuordnen lassen können! Auf jeden Fall ein lohnendes Hörerlebnis – und dazu noch live!

Eintritt: 17,60 € / erm. 12,10 € (inkl. VVK-Gebühr)
Einlass: 19:00 Uhr

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, bei Ticket-Direct, Königstraße 62 oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 6991850 / per Email unter ticket@deelenhaus.de.


Samstag, 23.02.2019 um 19:30 Uhr 

SEBASTIAN HACKEL
Eine Veranstaltung von nurguteleute

Unter abenteuerlichen Fügungen schaffte es Sebastian Hackel, als Nachwuchssolokünstler aus dem absoluten Off mit kleinstem Label, im November 2011 bei INAS NACHT (NDR/ARD) auftreten zu dürfen. Gemeinsam mit Ina Müller sang er WARUM SIE LACHT – sein bis heute erfolgreichstes Lied mit 2,5 Millionen Klicks auf Youtube. Das Album KREIDEBLUMEN stand anderthalb Wochen in den Top 10 der Amazon- Bestseller.

Jetzt tourt Hackel mit jährlich bis zu 70 Konzerten als Headliner durch die Clubs der Republik und des deutschsprachigen Auslands. Im September 2014 vertrat Sebastian Hackel in Bandbesetzung das Bundesland Sachsen bei Stefan Raabs Bundesvision Songkontest auf Prosieben.

Nach zwei ausgedehnten Bandtourneen, bespielt Hackel am liebsten wieder als Solomusiker die Clubs der großen Städte und kleinen Dörfer, bis hin zu Wohnzimmern in halb Europa.

Eintritt: 13,00 € (zzgl. VVK)

Einlass: 18.30 Uhr 
Tickets gibt’s an allen bekannten VVK-Stellen und über www.nurguteleute.de.
 

Donnerstag, 7.03.2019 um 19.30 Uhr

Herrlich: Weiblich!!
Wiederaufnahme des musikalisch-literarischen Programms zum Frauentag
von und mit Cornelia Schönwald

Die äußerst weibliche Frau Schönwald singt, spielt und tanzt sich augenzwinkernd durch die lange, ereignisreiche Geschichte der Emanzipation, schlüpft musikalisch in weibliche Rollenbilder von der Suffragatte zur Rockerin, von der Intellektuellen zur Ehefrau, von der Nymphomanin zur Asketin. Auf dem unaufhaltsamen Weg einer ernstzunehmenden Frau im uralten und ewig neuen Kampf des weiblichen Geschlechts um Selbstbestimmung und Freiheit kommen bemerkenswerte Frauen wie Elisabeth 1. von England, Simone de Beauvoir, Philosophinnen und Zeitgenossinnen zu Wort.
Auf dieser Zeitreise begleitet der stets herrliche Gerhard Gemke am Klavier Lieder und Songs einiger sehr musikalischer Damen und Herren wie Aretha Franklin, Annie Lennox, Nina Hagen, Friedrich Hollaender, Herbert Grönemeyer u.v.a.m.
Ein heiterer Reigen um Rollenverteilung, das Nein-Sagen, um weibliche Wünsche und männliche Wirklichkeit – lassen Sie sich verführen

Eintritt: 17,60 € / erm. 12,10 € (inkl. VVK-Gebühr)
Einlass: 19:00 Uhr

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, bei Ticket-Direct oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 6991850 und per Email unter ticket@deelenhaus.de.


Samstag,  09.03.2019 um 19.30 Uhr
Schelpmeier & die Plögerette
präsentiert vom HEFT  

Bei seinem inzwischen 4. Konzert im DeelenHaus präsentiert das Detmolder Duo seine brandneue CD „Lass uns bleiben“. Zum ersten Mal haben Natalie Plöger und Dirk Schelpmeier ein ganzes Album gemeinsam eingespielt. Mit gefühlvoller Begleitung von Keyboards und Schlagzeug ist ihnen ein äußerst hörenswertes Werk gelungen, das im August 2018 auch als Monats-Empfehlung auf der Liederbestenliste von „Deutschsprachige Musik e.V.“ geführt wurde. 

Ihre unnachahmliche Art spontan zwischen melancholischen, romantischen und humorvollen Stimmungen zu wechseln, machen die Auftritte des Duos zu intensiven und einzigartigen Momenten. Ein Muss für jeden Fan deutschsprachiger Songwritermusik.
„Schelpmeier und die Plögerette beeindrucken vor allem durch ihr kongeniales Zusammenspiel. Eine Gitarre, ein Kontrabass und zwei Musiker, die ihre Instrumente virtuos zum Klingen bringen. Bei aller Klasse, die das Duo verkörpert, zeichnen sich beide durch eine angenehme Bescheidenheit aus.“ (Lippische Landeszeitung)


VVK: 17,60 € inkl. Geb. beim Paderborner Ticket-Center (05251/299750)
und beim HEFT (05251/62624); Abendkasse: 20,- €


Samstag, 16.03. 2019 um 19.30 Uhr
Henning Pertiet –Blues & Boogie Woogie-Piano

Der Preisträger des GERMAN BLUES AWARD 2017, eine Blues- und Boogie- Woogie-Piano Legende kommt ins Deelenhaus nach Paderborn.

Ob als Solo-Pianist in Jazzclubs, auf Konzertbühnen oder Festivals, als langjähriger Pianist der legendären Mojo Blues Band, als Begleiter von Blues-Größen wie Abi Wallenstein, Louisiana Red, Henry Heggen oder vielen anderen oder auch als Duo-Partner von Blues-Drummer Micha Maass und kongenialer musikalischer Partner von seinem Onkel Gottfried Böttger (leider im Oktober 2017 verstorben) – Henning Pertiet überzeugt in jedem Setting durch eindrucksvolle Persönlichkeit und ein tiefes Bluesfeeling, welches in solcher Bandbreite in Europa einzigartig ist.

“ …Henning hat mehr Blues im kleinen Finger als manch anderer in der ganzen Hand” sagte Axel Zwingenberger über ihn, “…er gehört zu den größten Blues-Spezialisten in Europa…”, sein Onkel Gottfried Böttger.

Henning Pertiet hat schon lange die Pfade des reinen Boogie-Players verlassen und geht gerne auch neue Wege – vielleicht am Rande von Blues, Boogie & Jazz: Eine überbordende Spielfreude am Flügel der Kleinen Bühne Paderborn im DeelenHaus steht den Zuhörern bevor!

Eintritt: 17,60 € / erm. 12,10 € (inkl. VVK-Gebühr)
AK: 19 € / erm. 13 €
Einlass: 19.00 Uhr
Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098
Paderborn, bei Ticket-Direct, Königstraße 62, oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 6991850 und per Email unter ticket@deelenhaus.de.


Sonntag, 17.03.19 um 19.30 Uhr 
Adressat Unbekannt 
Die Kleine Bühne Paderborn präsentiert am Samstag, 10. November um 19.30 Uhr in ihrem bewährten Format der multimedialen Live-Performance den Briefroman „Adressat unbekannt“ der amerikanischen Journalistin und Schriftstellerin Kressmann Taylor. 

1938 geschrieben, nimmt sie fast prophetisch die extremen politischen Entwicklungen in der Darstellung einer Männerfreundschaft zwischen einem Juden und einem Nichtjuden im Nazideutschland in ihrer Briefnovelle vorweg. In nur wenigen Briefen schildert sie mit starken Worten, wie aus Freunden Feinde werden. Und wie aus perfide und subtil eingesetzten Worten gewaltlos Rache erwächst. Eine berührende und starke Geschichte, die auch heute noch aktueller denn je ist. 

Gero Friedrich und Christian Onciu, ehemaliger Schauspieler am Theater Paderborn, erwecken die Gefühle, Haltungen und Abgründe der beiden Hauptrollen zum Leben – multimedial bebildert und musikalisch kommentiert von Uli Lettermann.

Eintritt: 17,60 € / erm. 12,10 € (inkl. VVK-Gebühr)
AK: 19 € / erm. 13 €
Einlass: 19.00 Uhr

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, bei Ticket-Direct, Königstraße 64 oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 6991850 und per Email unter ticket@deelenhaus.de.


Samstag,  23.03.2019 um 19.30 Uhr

Reiner Schöne in Concert
Der Schauspieler, Singer/Songwriter, Weltenbummler und Geschichtenerzähler
zu Gast im DeelenHaus

Reiner Schöne ist einer der wenigen deutschen Schauspieler mit einer internationalen Karriere. Er wuchs in Weimar auf. Dort absolvierte er auch sein Schauspielstudium am Deutschen Nationaltheater. Parallel zur Schauspielerei machte er auch als Sänger und Songschreiber von sich reden, spielte Theater, drehte DEFA-Filme und nahm erste Schallplatten auf. 1968 kehrte er nach einem Konzert in West-Berlin nicht mehr in die DDR zurück. Noch im gleichen Jahr hatte er im Westen seinen Durchbruch als Hauptdarsteller Berger in der Deutschen Erstaufführung des Rock-Musicals „Hair“.
Neben seinen Erfolgen als Sänger ging auch seine Schauspielkarriere in Film, Fernsehen und auf der Theaterbühne weiter. 1985 ging Schöne nach den Dreharbeiten zur Disneyserie „Die Rückkehr zur Schatzinsel“ nach Amerika und kaufte sich eine kleine Ranch in der Nähe von Los Angeles. In den USA drehte er unter anderem mit Hochkarätern wie Clint Eastwood, Lee van Cleef und Kris Kristofferson und spielte auch in erfolgreichen Serien wie „Startrek – Das nächste Jahrhundert“, „Babylon 5“, „MacGyver“, „Matlock“, „Mord ist ihr Hobby“ und „Sliders“ mit.
Und immer wieder bescherte er uns eine kurze Rückkehr in sein Heimatland, 1999 war er z. B. der gefeierte „Jedermann“ im Berliner Dom. Nach fast 20 Jahren in Amerika kehrte Schöne 2002 aus privaten Gründen nach Deutschland zurück.

Mit Kino-Komödien wie „Otto – Der Katastrofenfilm“ und „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ und vielen TV-Filmen setzte er seine Karriere fort. 2010 war er im Kinofilm „Die Teufelskicker“ als Trainer Rudi zu sehen, und im Kinofilm „Snowman ́s Land“ spielte er den Gangsterboss Berger. 2011 lief die RTL-Produktion „Die Trixxer“, eine moderne Robin- Hood-Geschichte.

„Mitten Ins Herz“ ist sein aktuelles musikalisches Werk, das er in Berlin zusammen mit Thomas Wolfram / Kontra- und E-Bass, Robert Puls / Schlagzeug & Percussion und dem legendären Jazzpianisten Ulrich Gumpert aufnahm. Reiner Schöne und Uli Gumpert kennen sich seit den frühen Tagen in Weimar und haben jetzt endlich musikalisch zusammengefunden.

Ulrich Gumpert gehört zu den prägenden Figuren des deutschen Jazz. In der DDR spielte er zunächst in diversen Dixieland-Bands, danach bei Klaus Lenz, SOK, Synopsis, bis heute noch im legendären „Zentralquartett“ mit Ernst-Ludwig Petrowsky, Conny Bauer und Baby Sommer. Unvergessen seine Tourneen mit Manfred Krug. „Uli spielt den Blues so, wie ich Blues spielen würde, wenn ich anständig Klavier spielen könnte“ Reiner Schöne. Bluesbetonte Singer/Songwriter-Musik prägt die neue Produktion. Ein Highlight ist zweifellos das längst überfällige Remake von „Werd ich noch jung sein, wenn ich älter bin“, einem Song aus der Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker und Harold Faltermeyer in den 1970ern.

Zu Gast auf der Kleinen Bühne Paderborn im DeelenHaus nimmt uns Reiner Schöne mit auf eine musikalische und literarische Reise durch sein Leben und sein Schaffen!

Eintritt: 23 € / erm. 19 € (inkl. VVK-Gebühr)
AK: 25 € / erm. 20 €
Einlass: 19.00 Uhr

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, bei Ticket-Direct oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 6991850 und per Email unter ticket@deelenhaus.de.


Freitag, 29.03.2019 um 19.30 Uhr –
Die Veranstaltung ist leider ausverkauft!
ROLAND JANKOWSKY
„wenn Overbeck kommt“
eine Veranstaltung von nurguteleute

Seit vielen Jahren kennt man Roland Jankowsky aus verschiedenen TV-Formaten. Wenn es zeitlich passt, verschlägt es ihn immer wieder auch auf die Bühne und in ́s Studio. Theater, Chansons, Lesungen und Hörspiele – Jankowsky ist breit aufgestellt.

Es ist nicht zuletzt sein, manchmal etwas sonderbarer Kommissar Overbeck, der die ZDF Krimireihe „Wilsberg“ nach über 50 Folgen in 17 Jahren in den Kultstatus erhob, und sich einer großen, immer noch wachsenden Fangemeinde erfreut, trotz der vielen Fettnäpfchen, in die er tritt.In seiner Lesung läßt er diese jedoch tunlichst aus.

Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung als Radiosprecher und Vorleser, trägt Roland Jankowsky ausgewählte „kriminelle“ Kurzgeschichten vor. Sein „alter ego“scheint
auch in diesem Genre präsent, sitzt „uneingeladen“ am Lese-Tisch und kommentiert den Vortrag mit origineller Körpersprache, gelegentlichen Querverweisen und Bonmonts. Ein subtiles, für den Zuschauer sehr unterhaltsam zu beobachtendes Spiel zwischen Vorleser und Schauspieler entwickelt sich und macht Jankowskys Lesungen zu einem augenzwinkernden, spaßigen Erlebnis.

Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung. 

19:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
VVK: 17,00 Euro zzgl. Gebühren
VVK an allen bekannten VVK-Stellen und über www.nurguteleute.de


Samstag, 6.04.2019 um 19.30 Uhr
„Ich will doch nur mein Bestes“
Sarah Bosetti

eine Veranstaltung von nurguteleute


Sarah Bosetti ist eine Erfindung ihrer Eltern. Seit 1984 ist sie anwesend, halb Mensch und halb Frau, studierte zunächst Filmregie in Brüssel und zog dann nach Berlin, wo sie sich seither zur Ersparnis eigener Heizkosten im Scheinwerferlicht der Lese- und Kabarettbühnen wärmt.
Neben Auftritten im ZDF (Die Anstalt), in der ARD (Nuhr im Ersten, Ladies Night) auf 3sat, ZDF.Kultur und im WDR ist sie Kolumnistin bei radioeins (RBB) und tourt mit ihrem Soloprogramm »Ich will doch nur mein Bestes« durch Deutschland. Im Oktober 2017 ist im Rowohlt Verlag ihr drittes Buch »Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so« erschienen.

Einlass: 18.30 Uhr
VVK: 15,00 € (zzgl. Gebühren)

VVK an allen bekannten VVK-Stellen und über www.nurguteleute.de.


Freitag, 12.04.2019 um 19.30 Uhr
Zeitgeisty: be part of … Revolution/Disillusion 1968–1978
Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Bunker Ulmenwall

Zeitgeisty ist ein kulturelles Event, das in den Flow einer Epoche eintauchen lässt. Die Idee von Zeitgeisty geht auf die Vorstellung eines Wurmlochs zurück, durch das man in eine andere Zeit reisen kann. Mit Blick auf die Dekade von 1968–1978 folgen die Künstler den Spuren von Revolution/Disillusion. Es ist eine Epoche, die mit der kollektiven Hoffnung auf eine Revolution beginnt, der aber jähe Desillusionierungen folgen. Diese Spannung von Revolution/Disillusion wird vielfach in Literatur und Musik ausgedrückt: Von der Revolutions-Hoffnung der Psychedelischen Ära über die ernüchternden Desillusionierungen des Charles Bukowski bis zu dem Bad Moon Rising. Begleitet von Protesten gegen den Vietnamkrieg und den Kapitalismus und einer immer progressiver werdenden Musik. Bis zum negativen Höhepunkt im Deutschen Herbst, in dem die linken Proteste zu Terror werden. Und schließlich doch wieder Hoffnung, durch den neuen Hedonismus der Disco-Bewegung.
Gelesen wird bei zeitgeisty. be part of…Revolution/Disillusion 1968–1978 zunächst aus Timothy Learys Politik der Ekstase (1978) und Hunter S. Thompsons Fear and Loathing in Las Vegas (1971): Der gemeinsame Rausch und ein geteilter Bewusstseinszustand sind die Grundlage für die kollektive Hoffnung Revolution. Ganz dem Motto folgend: Turn on, tune in, drop out! Musikalisch werden Stücke von u.a. The Beatles, The Rolling Stones und Canned Heat live performed.
Den Gipfel der Desillusion stellt der Deutsche Herbst dar, in dem aus den linken Protesten Terror wird. Gelesen wird aus Heinrich Bölls „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ (1975) und Pamphleten der Roten Armee Fraktion. Musikalisch untermalt wird es durch Psycho Killer der Talking Heads sowie Musik von Ton Steine Scherben.
In Folge dieser Desillusionierungen entsteht mit der Neuen Subjektivität eine neue Richtung in der Literatur, die sich wieder dem Individuum zuwendet und sich vom Kollektiv löst. Zugleich entwickelt sich aber auch ein neuer Hedonismus, der mit der Disko-Bewegung einhergeht und neue Hoffnung vermittelt: Stayin‘ Alive!
Be part of!
Es moderiert Oliver M. Pawlak, die Lesung übernimmt der bekannte Schriftsteller Hellmuth Opitz.Als Musiker wirken Georg Schmitt, Marius Strootmann, Michael Rettigund Florian Altenhain mit. Für die Gestaltungselemente sorgt Larissa Siepman

Eintritt: 12,00 € / erm. 8,00 € (inkl. VVK-Gebühr)
Einlass: 19.00 Uhr
Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098
Paderborn, bei Ticket-Direct, Königstraße 62, oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 6991850 und per Email unter ticket@deelenhaus.de.


Sonntag, 28.4.2019 um 20.00 Uhr
Warmduscherreport Vol. 3
eine Veranstaltung des KulturBüro OWL 

Erwin Grosche ist ein Clown, ein Philosoph und ein perfekter Reiseführer durchs wilde Absurdistan. Als Großmeister der Wortakrobatik und der schier unmöglichen Pointen überrascht er seit vierzig Jahren sein Publikum. Er bekam alle bedeutenden Kleinkunstpreise und stand auf allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen. Manchmal staunt man am Ende, warum diese ganz eigene Sicht der Dinge einem noch nicht selbst eingefallen ist, findet auch noch die schrägste Perspektive ganz normal und wundert sich über nichts mehr.

Das ist große Wortkunst und im besten Sinne des Wortes Kindertheater für Erwachsene. Nun hat Erwin Grosche noch einmal die Glanzstücke und Lieblingsszenen aus über vierzig Jahren Kabarettgeschichte ausgepackt. Hier kann man sie noch mal erleben: Die Omis mit den neuen Gummistiefeln, der Segen der Entschleunigung, die rockenden Nudeln, das athletische Spannbetttuch, die letzten Raucher, die NIVEA-Huldigungen, den schönste Tag des Lebens und der Frage, ob man dem Glück noch viel näher sein kann. Das Kleine wird bei ihm ganz groß. Und das Große klein. Auf diese Weise verteilt er die Proportionen der Welt neu. Und schließlich steht ein riesiger Erwin Grosche auf der Bühne. Oft sind es Gegenstände des Alltags, die er heranzitiert, um das Leben schöner zu machen. Es ist die gottvertrauende Naivität, es ist die Schwäche des Kindes, aus der heraus Grosche die Kraft seiner Nummern entwickelt. Hier wird sanft und subtil gestreichelt. Es macht glücklich ihm dabei zuzuschauen. Er rührt an, er bringt zum Lachen, zum Nachdenken – und all das auf eine wunderbar leichte Art. Der Frühsport nach Getreidesorten, die stöhnende Kaffeemaschine, die Peter Sloterdijk Entspannungstasche.

Grosches Experimentierlust kennt keine Grenzen. Gucken Sie sich diesen Mann an, solange es geht. Wer weiß. Er ist ein echter Abenteurer der inneren Welten. Eines Tages könnte er in ihnen verschwinden und nicht wiederkommen.

Einlass: 19.00 Uhr 
Tickets: 18 € zzgl. Gebühren

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, bei Ticket-Direct, Königstraße 62.


Samstag, 11. 05.2019 um 19.30 Uhr 
„Joni’s Blue“ 
Lara Schallenberg singt Songs der „Joni Mitchell – Blue“

Die Paderborner Jazz-Sängerin Lara Schallenberg präsentiert ihr neues Projekt erstmalig in der alten Heimat: Songs der Joni Mitchell „Blue“ – jazzig interpretiert. Joni Mitchell gehört zu den bedeutendsten und kreativsten Songwritern der jüngeren Musikgeschichte. Keine LP hat Laras eigenen Gesang so sehr geprägt wie Joni´s „Blue“, sodass es nur konsequent erschien, ein Tribute-Programm zu entwickeln.

Im Trio mit den Osnabrücker Profimusikern Sebastian Koch (Gitarre) und Arnold Ogrodnik  (Kontrabass) setzt Lara diesen ‚inneren Ruf‘ nun um. Die drei Musiker entfalten Jonis „blaue Gemälde“ behutsam von Neuem, wagen dabei den Sprung in unterschiedliche Genre und verlieren doch nicht den seidigen Faden – den Charme, der Jonis Kompositionen ausmacht. Originales 70ies-Feeling eingefasst in jazzige Sounds also.

Zu Laras Mitmusikern: Arnold Ogrodnik und Sebastian Koch studierten zusammen an der Osnabrücker Musikhochschule Jazz und arbeiten freiberuflich als Musiker und Lehrer. Arnold Ogrodnik lehrt an der Musikhochschule Osnabrück als Dozent für Jazz-Gitarre und Bass.

Eintritt: 17,60 € / erm. 12,10 € (inkl. VVK-Gebühr)
AK: 19 € / erm. 13 €

Einlass: 19.00 Uhr

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, bei Ticket-Direct, Königstraße 62 oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 6991850 und per Email unter ticket@deelenhaus.de.


Samstag, 18.05. 2019 um 20.00 Uhr
Leise ist laut genug
Das aktuelle Programm von Liedermacher Mario Hené
eine externe Veranstaltung auf der Kleinen Bühne Paderborn

Mario Hené ist seit 40 Jahren mit seinen eigenen Liedern unterwegs. Nachdem 1977 sein Debüt-Album „Lieber allein, als gemeinsam einsam“ erschien, ist diese Textzeile bis heute ein geflügeltes Wort. In vielen weiteren Veröffentlichungen hat Mario seitdem seiner Kreativität freien Lauf gelassen.

Mit seinen Liedern wendet er sich an den Menschen hinter der Person. In den poetischen Texten geht es um den Einzelnen und seine Beziehung zum Anderen. Sie erzählen von den ganz großen und den kleinen Freuden und Schwierigkeiten des miteinander Lebens im Jetzt und Hier. Seine melodisch lyrische Gitarren-Spieltechnik ist eine gewachsene Melange aus Folk,Rock und Klassikelementen.

Nach langjähriger Zusammenarbeit mit Jürgen von der Lippe ist Mario Hené nun wieder mehr mit sich selbst auf der Bühne. Entweder als Solist, mit dem Bassisten Entweder als Solist, oder mit dem Bassisten Detlef Blanke oder dem Bluesharpspieler Holger(HoBo) Daub.

Das aktuelle Programm „Leise ist laut genug“ könnte ebenso gut „Vom Hiersein im Dasein“ heißen oder „Der Weg zum Lächeln“. Er selbst meint dazu: „Wie auch immer ich es nenne, es entsteht sowieso jeden Abend ein Neues“.

Eintritt: 20,00 €
Einlass: 19.30 Uhr

Tickets nur an der Abendkasse.



Wir freuen uns auf Sie als unsere Gäste. Bleiben Sie uns treu!

 

Herzliche Grüße

Ihr DeelenHaus-Team


TICKETS 

Tickets erhältlich im
Paderborner Ticket-Center,
Marienplatz 2a,
33098 Paderborn,
Tel.: 05251 299750

sowie bei

Ticket-Direct,
Königstraße 64
33098 Paderborn,
Tel.: 05251 280512

Reservierungen per Email: ticket@deelenhaus.de & telefonisch: 05251 69918-50 

Die Abendkasse ist geöffnet jeweils eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.


GUTSCHEINE

Bei uns im MedienHaus (Rathenaustraße 16, 33102 PB) gibt es jetzt auch GUTSCHEINE für Veranstaltungen der Kleinen Bühne Paderborn!

Wichtig:
Die Gutscheine gelten nur für Veranstaltungen der Kleinen Bühne Paderborn.
Nur einlösbar im MedienHaus, telefonisch unter 05251 69918-50 oder an der Abendkasse bei verfügbarem Kartenkontingent.


ÜBER KLEINE BÜHNE PADERBORN 


Die Kleine Bühne Paderborn im Deelenhaus bietet für Zuhörer und Zuschauer Veranstaltungen in drei Sparten: Theater- und Multimedia auf der Schaubühne, Rezitationen und Vorträge auf der Lesebühne und Instrumentales und Vokales auf der Musikbühne.


In Kooperation mit der Universität Paderborn entstand 2014 die Reihe „POP UP Paderborn“, in der Studierende Künstler und Künstlerinnen mit ihren aktuellen Programmen in die Kleine Bühne Paderborn einladen – „POP UP Paderborn“!


KÜNSTLERISCHE LEITUNG 

Gero Friedrich & Uli Lettermann


KOMMUNIKATION & MANAGEMENT

Petra Lettermann (MedienHaus)

Sarah Fuhrmann (Hotel StadtHaus)

 

 

 

 

KONTAKT FÜR DIE VERANSTALTUNGEN DER KLEINEN BÜHNE 

Petra Lettermann
MedienHaus GmbH – Paderborn
Rathenaustraße 16, 33102 Paderborn
Telefon: 05251 69918-50
Mail: letterfrau@medienhaus-paderborn.de
Mail: info@deelenhaus.de


 

 
 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung