Und es geht weiter auf unserer Kleinen Bühne Paderborn im KulturHerbst!

 ________________________________________________________

Sonntag, 04. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Sonnengesänge  
Die Testamente des heiligen Franz von Assisi
Spirituelle Suite von Uli Lettermann und Erich Rentrow – 
multimedial live performed von Gero Friedrich,
Jana Telgenbüscher,
Eddi Kleinschnittger und Uli Lettermann

Es gibt wieder Tickets! 

Ein geringes Kartenkontingent konnte noch freigeschaltet werden.
Die Veranstaltung findet unter den aktuellen coronabedingten Hygieneschutzmaßnahmen statt. D.h. alle Gäste müssen sich über ein Formular am Platz registrieren und die Mund-Nasen-Bedeckung bis zum Platz und auch beim Gang zur Getränketheke tragen. Während der Veranstaltung ist das Abnehmen der Maske möglich. Das Deelenhaus wird während der gesamten Veranstaltung gut durchlüftet.

Die Vermächtnisse des Franz von Assisi sind eine völlig neue Bearbeitung der Vorlage, wobei hier textliche Variationen neben dem Original stehen. Erich Rentrow hat die einzelnen Schwerpunkte des ursprünglichen Sonnengesanges literarisch-künstlerisch neu gewendet und Uli Lettermann hat sie mit einer Musik unterlegt und kommentiert, die in einer außergewöhnlichen Besetzung den Sonnengesang zu einem Kunstwerk ganz eigener Art werden lässt. Das Wunderbare des Sonnengesangs zeigt sich in der Tiefe und Bildhaftigkeit, die uns auch heute noch unmittelbar anspricht. Der rhythmische Schwung und die Melancholie in Text und Musik gestatten es dem Zuhörer, in die Welt des Franziskus aus heutiger Sicht einzutauchen. Franziskus klingt und die Sonne geht auf. Als Giovanni Bernardone in Assisi geboren, wandte sich Franziskus um 1206 einem Leben einsiedlerischer Armut in der Nachfolge Christi zu. Dies brachte ihm und seinen Anhängern nicht wenige Schwierigkeiten ein, auch mit der damaligen Amtskirche. Dennoch bestätigte 1210 Papst Innozenz III die Ordensregeln der Franziskaner. Franziskus dichtete seinen Gesang auf die Schöpfung (Il Cantico delle creature) am Ende seines Lebens, vermutlich Ende 1224 oder Anfang 1225, als er schwer krank in San Damiano bei Assisi lag. Er ruft darin den Menschen zum Lobpreis Gottes in all seinen Geschöpfen auf.
 Im Ursprung ist das Lied des Franz von Assisi italienischer Sprache geschrieben worden und wurde dann von einem schriftkundigen Bruder ins Lateinische übertragen.

Einlass:             18.45 Uhr
Beginn:             19.30 Uhr

Eintrittspreise:   20,- €, erm. 15,- € (zzgl. VVK)

_____________________________________________

Freitag, 30. Oktober 2020 19.30 Uhr 
Das Wiebke Schröder Trio


Mit dem Wiebke Schröder Trio kommt eine junge Jazz-Formation auf die Kleine Bühne Paderborn im Deelenhaus, das von sich selbst sagt, es realisiere philosophisch-lyrischen Jazz. Und das gelingt der Frau am Flügel mit ihren beiden Begleitern an Bass und Schlagzeug fulminant.

Das Wiebke Schröder Trio musiziert nicht nur fundamental, sondern auch verspielt, zeitweilig auch experimentell, aber immer in einem satten Groove. Die drei Musiker bringen alles mit, was ein klassisches Klaviertrio im Jazz auszeichnet: ausgereifte Kommunikation, glasklare Natürlichkeit und immensen Tiefgang. Das zeigten sie auch auf ihrem Debüt-Album „Episodes“, 2017 auf dem Schweizer Label Unit Records erschienen. In ausgefeilten Kompositionen und improvisatorischer Freiheit mit einem feinen Gespür für Stimmungen erzählt diese Platte wahrhaftige Gerschichten.

„Schröder, Jakob und Kleiner präsentieren sich nicht nur als ausgezeichnete Instrumentalisten und Komponisten, sondern auch als Interpreten des reinen Moments“, urteilt die begeisterte Presse.

Wiebke Schröder – Piano, Komposition
Silas Jakob – Schlagzeug, Percussion
Matthias Kleiner – Kontrabass

Einlass:             18.45 Uhr
Beginn:             19.30 Uhr

Eintrittspreise:   20,- €, erm. 10,- € (zzgl. VVK)

Tickets erhalten Sie online unter deelenhaus.ticket.io.

_____________________________________________

Samstag, 14. November 2020 19.30 Uhr 
ZATIE – Mylène Kroon & Kevin Hemkemeier

Am 9. Mai hat es der Virus verhindert, nun findet es statt: ZATIE! Mylène Kroon (Gesang) und Kevin Hemkemeier (Kontrabass) sind ZATIE: auffällig, einzigartig, spannend und stilvoll. Mit ihren zwei Instrumenten, Kontrabass und Stimme, schöpfen sie das mögliche Klangpotenzial voll aus. Den beiden nahtlos aufeinander eingespielten Musikern wird jede musikalische Rolle zuteil. Zusammen schaffen sie eine Vielschichtigkeit an Klängen von atemberaubender Transparenz bis hin zu beeindruckend dichter Atmosphäre. 

Kevin und Mylène sind beide klassisch ausgebildete Musiker, völlig zuhause im Jazz- und Popbereich, mit einer Leidenschaft für Improvisation und neue Musik. Diese Vielseitigkeit sorgt dafür, dass sie den Zuhörer immer wieder mit unerwarteten Harmonien, Klangfarben und Melodien überraschen und zusammen eine einzigartige musikalische Geschichte erzählen.

Einlass:             18.45 Uhr
Beginn:             19.30 Uhr

Eintrittspreise:   15,- €, erm. 10,- € (zzgl. VVK)

Tickets erhalten Sie beim Ticket-Center Paderborn, Marienplatz 2a, bei Ticket-Direct, Königstraße 62 oder online unter deelenhaus.ticket.io.

___________________________________________

Donnerstag, 19. November 2020, 19.30 Uhr 
I´m a Stranger Here Myself“

Deutsche Komponisten im Exil
eine Liederabend mit Stephan Boving (Tenor) und
Stefan Rütter (Klavier)

Nach der Juli-Revolution von 1830 entsteht in Paris ein weltoffenes bürgerliches Kulturleben, in dem sich auch für zwei jüdische Komponisten aus Deutschland Karriereträume erfüllen: Der Kölner Jacques Offenbach und der Berliner Giacomo Meyerbeer gelangen an die Spitze der Pariser Theaterszene. Der kritische Romantiker Heinrich Heine, vor Zensur und Antisemitismus aus Deutschland geflohen, fühlt sich im liberalen Paris gleichfalls „wie ein Fisch im Wasser“. Später stößt noch ein gewisser Richard Wagner dazu, der von seinen Gläubigern durch halb Europa gejagt wurde. Ebenso wie Meyerbeer, der ihn großzügig fördert, vertont auch Wagner in Paris Heines Gedichte – er wird Meyerbeer die Freundschaft übel danken.

Mit Hitlers Machtergreifung beginnen 1933 neue Fluchtbewegungen. Kurt Weill emigriert über Paris nach New York, wo seine Musicals schon bald am Broadway Triumphe feiern. Erich Wolfgang Korngold, einst in Wien als komponierendes Wunderkind bestaunt, findet in Hollywoods Traumfabrik ein neues Betätigungsfeld. Dem Dichter Bertolt Brecht und dem Komponisten Hanns Eisler geht es unter der kalifornischen Sonne weniger gut. 1947/48 werden beide durch die antikommunistische Hexenjagd aus dem Land getrieben, zurück ins kriegszerstörte Europa. Die alte Heimat wird zum neuen Exil.

Stephan Boving (Tenor) und Stefan Rütter (Klavier und Moderation) heften sich an die Fersen der Dichter und Musiker, die in der Fremde eine neue künstlerische Identität finden mussten, hin- und hergerissen zwischen Anpassung und Selbstbehauptung.

Einlass:             19.00 Uhr
Beginn:             19.30 Uhr

Eintrittspreise:   20,- €, erm. 15,- € (zzgl. VVK)

Tickets erhalten Sie beim Ticket-Center Paderborn, Marienplatz 2a, bei Ticket-Direct, Königstraße 62 oder online unter deelenhaus.ticket.io.

_______________________________________________

Freitag, 8. Januar 2021 19.30 Uhr 
zeitgeisty. be part of 
THRILL And OVERKILL 1979-1989
eine Kooperation mit dem Bunker Ulmenwall

Mit zeitgeisty in den Flow der Epoche 1979-1989 eintauchen. Die Idee von zeitgeisty, schon im Design sichtbar, geht auf die Vorstellung eines Wurmlochs zurück, durch das man in eine andere Zeit reisen kann. zeitgeisty ist Lesung und Livemusik, mit unterhaltsamer Moderation und visuellen Gestaltungselementen. 

Auf unserer Reise in die Dekade von 1979-1989 werden wir Einblicke in die literarische, musikalische und sozial-gesellschaftliche Vielfalt dieser spannenden Epoche bekommen. Sie steht durch die Dramatik des Kalten Krieges im Zeichen des Overkill-Potentials und einem tagtäglichen Thrill. Es geht um Massenkonsum, Mauern und konservative Wenden; Geschlechterkampf, AIDS, New Wave und den postmodernen Roman. Mit dabei sind Michael Jackson, Rainald Goetz, Bruce Springsteen, Patrick Süßkind und Pink Floyd; die Talking Heads, Elfriede Jelinek, Gorden Gekko und Madonna; Günter Schabowski, die Scorpions und viele mehr.
Be part of it!, 
Moderation: Oliver M. Pawlak
Lesung: Hellmuth Opitz + Gast
Musik: Anna Borsdorf, Georg Schmitt, Marius Strootmann, Michael Rettig, Florian Altenhein

Einlass:             19.00 Uhr
Beginn:             19.30 Uhr

Eintrittspreise:   14,- €, erm. 9,- € (zzgl. VVK)

Tickets erhalten Sie beim Ticket-Center Paderborn, Marienplatz 2a, bei Ticket-Direct, Königstraße 62 oder online unter deelenhaus.ticket.io.

___________________________________________

Neuer Termin:
Freitag, 26. Februar 2021 19.30 Uhr 
GREGOR McEWAN
eine Veranstaltung von nurguteleute