Veranstaltungskalender


Freitag, 26.01.2018 um 19.30 Uhr
Börnsch (präsentiert von das HEFT!)

© Harald Morsch

Die Münchner haben eine, die Kölner sowieso und auch in Paderborn gibt es eine, die Band „Börnsch“, die in Mundart – auf „Paddabörnsch“ – singt. „Paddabörnsch“, das ist die Alltagssprache, die lange Zeit in Paderborn gesprochen wurde.

Die fünf Musiker erzählen Geschichten aus Paderborn und von Fahrradtouren durch das Paderborner Land. In den Liedern geht es auch „ummen Dom, um FKK anne Pader, um Keethes Traummann Meinolf“ und heiße Tänze auf Meiers Deele. „Dat is echt Spaßß, ker“! „Börnsch“, das ist Gute-Laune-Musik, Eigenkompositionen, verpackt in einem lockeren Rock-Pop-Folk-Stil, der irgendwo zwischen Hubert von Goisern und den „Höhnern“ zu finden ist.

VVK 16,50 Euro inkl. Gebühr, AK 18,- Euro

Vorverkauf: Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, Tel. (05251) 299 750 oder bei das HEFT (05251/62624)

Freitag, 09.02.2018 um 19:30 Uhr
Spread Voice – A cappella Ensemle

Das A cappella Ensemble SPREAD VOICE bietet mit seinem Programm „Fö!“ ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Ein Cross-Over nicht nur einzelner Glanznummern verschiedener musikalischer Bereiche aus drei Jahrhunderten, sondern überraschende Kombinationen werden innerhalb der Arrangements auf verblüffende Art und Weise verwoben.
So treffen Herbie Hancock und Sting auf Carl Orff oder aber van Halens Rockklassiker „Jump“ auf Monty Python, Nina Simone und Manhattan Transfer. Liegen Welten zwischen Bach und Jobim? Alle ABBA Songs in einem Stück vereint nicht möglich? Nein, denn bei SPREAD VOICE ist nichts unmöglich!
Ein musikalisches Highlight, was dem Paderborner Publikum ein Wiedersehen mit Gunnar Deutschmann ermöglicht, der mit der legendären A-cappella Formation „Jacqueline Kroll“ auf dem Libori-Fest zu Gast war.
Deren innovativen Stil entwickelte Gunnar Deutschmann nun für seine neue Formation SPREAD VOICE weiter, für welche er den Paderborner Konzertpianisten Eckhard Wiemann gewinnen konnte, welcher nicht nur durch seine klassische Virtuosität glänzt, sondern sich auch als perfekter Partner der Sänger durch seine Stilsicherheit und seinem mitreißenden Groove erweist. Claudia Deutschmanns wandlungsfähiger Sopran wird ergänzt durch die warme facettenreiche Mezzosopran Stimme der Niederländerin Mylène Kroon, die im Oktober Ihr Album Debüt im Deelenhaus präsentierte. Der lyrische Tenorbariton von Georg Thauern besticht durch seine Geschmeidigkeit und Ausdruckskraft, dem gegenüber bildet die charakteristische Stimmfarbe Gunnar Deutschmanns das Fundament als Bass.
In phantasievollen Arrangements, die mit Humor und Augenzwinkern serviert werden, ist für musikalische Überraschungen auf jeden Fall gesorgt. U.a. werden neue Arrangements zu hören sein, die das Ensemble speziell für seine New York Reise im Januar einstudiert hat.

Das Ensemble präsentiert sich ohne jegliche elektronische Verstärkung – ein direkter, unmittelbarer Hörgenuss – SPREAD VOICE eben.

Eintritt: 16,50 €, erm. 11 € (inkl. VVK-Gebühr)
Die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn oder als Reservierung per Email unter ticket@deelenhaus.de / unter der Tel.-Nr. (05251) 132 99 11.

Samstag, 10. 02. 2018 um 19:30 Uhr
D.O.O.R. 

D.O.O.R ist das neue Projekt des Saxophonisten, Komponisten und Produzenten Dirk Raulf mit der Sängerin und Pianistin Oona. Minimalistische Patterns, musique brut, repetitive Strukturen, an der Schnittstelle von Lied und Stille, irgendwo im Niemandsland zwischen minimal music, drone und dark ambient.
Neben eigenen Songs hat Raulf Texte von W. H. Auden, Jakob von Hoddis, Harold Pinter, Andreas Gryphius vertont. Ergänzt werden sie durch ausgewählte Covers von Leonard Cohen, Van Morrison oder Trent Reznor.

Eintritt: 16,50 €, erm. 11 € (inkl. VVK-Gebühr)
Die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn oder als Reservierung per Email unter ticket@deelenhaus.de / unter der Tel.-Nr. (05251) 132 99 11.

Sonntag, 11. 02.2018 um 18:00 Uhr
ChorSpontan

Am Sonntag, den 11. Februar 2018, erwartet Sie ein besonders stimmungsvoller, musikalischer Abend im DeelenHaus. Die Solisten und Chorleiter Jana Kupke und Johannes Schäfermeyer sorgen für eine spritzige Mischung aus Chormusik und Solobeiträgen. In kürzester Zeit werden kurze und leichte Stücke einstudiert. Die Teilnehmer sind also spontan als Sänger/in, Zuhörer/in und Zuschauer/in gefragt.
Die Musikstücke sind eine Mischung durch die Genres und schnell lernbar. Nicht zu verwechseln ist dieser Abend mit dem allseits bekannten „Rudelsingen“. Vielmehr stehen der Wechsel zwischen der aktiven Teilnahme, kleineren Hörbeiträgen und ein gemeinsames musikalisches Erlebnis im Fokus.
Diese Veranstaltung richtet sich an alle Altersstufen, Frauen und Männer gleichermaßen. Wichtig ist der Spaß am Singen und im besten Fall ein bisschen Chorerfahrung. Bringen Sie einfach Ihre beste Freundin, Ihren besten Freund, Ihre Kinder, Oma, Opa oder wen sonst Sie gerne als Begleitung dabei hätten, mit.
Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr. Einlass eine halbe Stunde vor Beginn.
Bei weiteren Informationen steht Ihnen die Chorleitung Jana Kupke unter janakupke@gmx.net gerne zur Verfügung.
Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich, der Eintritt beträgt 10,00 € erm. 5,-€

Tickets:

Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, Tel. (05251) 299750
oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel. (05251) 1329911, Reservierungen per Email an ticket@deelenhaus.de

Donnerstag, 01.03.2018 um 19:30 Uhr
Bruckner

Man sieht den Brüdern Jakob und Matti Bruckner ihre Verwandtschaft vielleicht nicht sofort an, aber man hört sie! Kein Wunder, schließlich haben sie sich 6 Jahre lang ein Stockbett geteilt und schon von Kindesbeinen an zusammen Musik gemacht. Mittlerweile haben die beiden über 200 Konzerte gespielt und auf großen Bühnen Shows von Mark Forster, Gregor Meyle, Sarah Connor und Adel Tawil eröffnet. Ihre Lieder klingen nach einem Jack Johnson, der Strand und Surfbrett für die nächtliche Stille des väterlichen Musikraums eingetauscht hat. Mal unverschämt leicht, mal zutiefst melancholisch singen sie von der vollen Dröhnung Leben, der ewigen Sehnsucht nach dem Ankommen und den vielen Stationen dazwischen.
Einlass: 18:30 Uhr
VVK: 15,00 Euro regulär, 10,00 Euro ermäßigt (jeweils zzgl. Gebühren)

Tickets:
Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, Tel. (05251) 299750
oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel. (05251) 1329911, Reservierungen per Email an ticket@deelenhaus.de

 

Freitag , 02.03.2018 um 19:30
Die Klänge von Bad Temper Joes  

Die Klänge von Bad Temper Joes Band entspringen dem eigenen Herzblut und sind auf ihre Art und Weise einzigartig. Kennern der gegenwärtigen deutschen Bluesszene ist dieser Name längst ein Begriff geworden, schätzt man dort doch sein oftmals im Soloauftritt präsentiertes, virtuoses Akustikspiel auf der Weissenborn Lap-Steel-Gitarre, traditionell, an die Blütezeit der Bluescombos in den 1920er-Jahren erinnernd. Doch ganz so viele Jahre in der Retrospektive zurück bewegt Bad Temper Joe sich eigentlich gar nicht überwiegend, wie sein fünftes Studioalbum „Bad Temper Joe and his Band“ – das bereits zweite im Jahre 2017 – klar, deutlich, und vorallendingen laut, beweist. Dieses Mal macht er sein zuvor auf dem im Februar erschienenen Vorgänger „Solitary Mind“ ausgerufenes Versprechen „I’m gonna get me a Rock ’n‘ Roll band […]“ wahr und ist nun in der ganzen Breite und Vielfalt einer elektrischen Band, bestehend aus diversen Gitarren, Mundharmonika, Bass und Schlagzeug, zu hören – noch dazu selbstständig in Eigenarbeit aufgenommen und gemeinschaftlich abgemischt. Der Einfluss Bob Dylans auf Bad Temper Joes Musik lässt sich dieses Mal wirklich nicht leugnen, wie drei Interpretationen der Werke des Maestros auf interessante Art und Weise veranschaulichen. 

„Bad Temper Joe and his Band“ bedeutet aktuelle, zeitgenössische Musik, die mit Klangkraft, Qualität und Reinheit überzeugt. 

Wer Blues mag, der nenne es Blues, wem Americana oder Country gefällt, der bezeichne es als Americana oder Country, wer lieber Rock hört, der tituliere es als Rock – gute Musik muss sich nicht zwangsläufig immer nur einem Genre zuordnen lassen können! Eines sei dabei auf jeden Fall abschließend gesagt: keine vierhundertsechsundreißig Worte ersetzen ein erstes, zweites oder auch zehntes Hörerlebnis. 

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass eine halbe Stunde vor Beginn
Eintritt: 16,50 € / erm. 11 € (inkl. VVK-Gebühr)

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 132 99 11 / per Email unter ticket@deelenhaus.de

Freitag, 09. März 2018 um 19.30 Uhr
Herrlich: Weiblich !!!
Ein musikalisch-literarisches Programm zum Frauentag mit Rock,
Charme und Humor von und mit Cornelia Schönwald, am Piano begleitet Gerhard Gemke

© Cornelia Schönwald

Die äußerst weibliche Frau Schönwald singt, spielt und tanzt sich augenzwinkernd durch die lange, ereignisreiche Geschichte der Emanzipation, schlüpft musikalisch in weibliche Rollenbilder von der Suffragatte zur Rockerin, von der Intellektuellen zur Ehefrau, von der Nymphomanin zur Asketin. Auf dem unaufhaltsamen Weg einer ernstzunehmenden Frau im uralten und ewig neuen Kampf des weiblichen Geschlechts um Selbstbestimmung und Freiheit kommen bemerkenswerte Frauen wie Elisabeth 1. von England, Simone de Beauvoir, Politikerinnen, Schriftstellerinnen, Philosophinnen und Zeitgenossinnen zu Wort.
Auf dieser Zeitreise begleitet der stets herrliche Gerhard Gemke am Klavier Lieder und Songs einiger sehr musikalischer Herren wie Otis Redding, Friedrich Hollaender, Herbert Grönemeyer u.v.a.m. und nicht minder musikalischer Damen wie Aretha Franklin, Annie Lennox, Nina Hagen u.v.a.m. Ein heiterer Reigen um Rollenverteilung, das Nein-Sagen, um weibliche Wünsche und männliche Wirklichkeit – lassen Sie sich verführen!

Eintritt: 16,50 €, erm. 11,00 € (inkl. VVK-Gebühr)

Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn oder im MedienHaus Paderborn unter der Tel.-Nr. (05251) 132 99 11 / per Email unter ticket@deelenhaus.de

 

Samstag, 17. März 2018 um 19.30 Uhr
Gregor McEwan

© Kati von Schwerin

FROM B TO A STAGE
präsentiert von Rolling Stone Magazin, WhiteTapes, prettyinnoise.de & Getaddicted

GREGOR McEWAN ist ab 2018 wieder auf ausgedehnter Solo-Tour, um seinem Publikum sein neues, drittes Albums vorzustellen. Aber natürlich dürfen auch Stücke der ersten beiden Alben „Houses And Homes“ und „Much Ado About Loving“ nicht fehlen, welche McEwan immer wieder Vergleiche mit internationalen Genre-Größen wie Ryan Adams, Damien Rice, City And Colour, Noel Gallagher oder Glen Hansard einbrachten. Seine neue Platte beschreibt er selbst als “Folk meets Pop meets Dance meets frühen Emo a la The Get Up Kids meets Hans Zimmer des Interstellar Soundtracks“
„… Ob mit Band oder ganz alleine mit der Gitarre, bringt Gregor McEwan sein Publikum zu schwärmerischen Höchstleistungen…“
(1LIVE)
„… Große Liebeslieder! Dass man Americana auch durch glühende Verehrung detailgetreu nachempfinden kann, beweist McEwan, der auf seinem zwischen Raubeinigkeit und Sensibilismus oszilliert…“
(Rolling Stone)
„… Gregor McEwan begeistert mit sanfter Stimme und hoffnungsvollen Texten das Publikum. So schön kann Melancholie sein!…“
(WDR Fernsehen).

http://facebook.com/gregormcewanmusic

Eintritt: 14,30 € , erm. 11 € (inkl. VVK-Gebühr)

 

Samstag, 24.03.2018 um 19:30
Silkship

„Alles was wir wollen – Liebe Soul und Tintenfisch“ 

Unter diesem Titel präsentiert Silkship im Frühjahr 2018 sein neues Konzertprogramm.

Die drei Sängerinnen Dörte Stippich, Lydia Meier und Sophia Meier und Pianist Eckhard Wiemann arbeiten mittlerweile seit zehn Jahren zusammen und werden auch in diesem Jahr wieder von Stefan Kevekordes (Gitarre / Bass) und Volker Beckmann (Percussion) tatkräftig unterstützt.

Musikalisch begibt sich Silkship auf eine breitgefächerte Reise. Rund um das Thema „Meer“ bewegen sich die drei Sängerinnen stilsicher zwischen ihren deutschsprachigen Eigenkompositionen, eingängigen Swingnummern und frisch interpretierten Evergreens.

Einen ganz anderen, eigenwilligen Akzent im Programm setzen außerdem die neu arrangierten Coversongs des kürzlich verstorbenen Künstlers George Michael. 

Silkhip segelt mit viel Humor, Leidenschaft und einer großen Prise Soul durch einen unterhaltsamen Konzertabend im Deelenhaus. 

Eintritt: 16,50 € regulär, 11 € ermäßigt
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass eine halbe Stunde vor Beginn

Mittwoch, 11.04.2018 um 19:30
Thorsten Nagelschmidt
„Wann hast du eigentlich aufgehört, mich zu hassen?“

„Als du mir den Brief geschrieben hast.“
„Was für einen Brief?“

Und er beginnt sich zu fragen, was er sonst noch vergessen hat von diesem Sommer 1999. Nagel lebte damals in seiner ersten WG, hielt sich mit Nebenjobs über Wasser und verschwendete kaum einen Gedanken an die Zukunft. Damals, als ein Jahrhundert zu Ende ging, man im Regional-Express noch rauchen durfte und nur Angeber ein Handy hatten. Dann änderte sich alles, plötzlich und unvorhergesehen verwandelte sich seine Welt in einen Scherbenhaufen. Thorsten Nagelschmidt hat einen Roman über Liebe, Freundschaft und Verrat geschrieben. Über einen letzten großen Sommer und die Spurensuche 16 Jahre später.

Thorsten Nagelschmidt, geboren 1976 im Münsterland, ist Autor, Musiker und Künstler. Bis 2009 war er Sänger, Texter und Gitarrist der Band „Muff Potter“. Unter dem Namen Nagel veröffentlichte er die Bücher „Wo die wilden Maden graben“ (2007), „Was kostet die Welt“ (2010) und „Drive-By Shots“ (2015). Thorsten Nagelschmidt lebt in Berlin.

Im April wird Thorsten Nagelschmidt im Rahmen seiner grossen Lesereise zu Gast auf der Kleinen Bühne Paderborn im DeelenHaus sein und aus seinem neuen Roman vorlesen.

Diese Veranstaltung wird präsentiert von: nurguteleute Veranstaltungsbüro

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

Eintritt:
VVK: 15,40 €, erm. 11,00 € (inkl. VVK-Gebühr)

Abendkasse: 16,00 €, erm. 12,00 €
Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn oder im MedienHaus Paderborn als Reservierung per Email an ticket@deelenhaus.de / unter der Tel.-Nr. (05251) 132 99 1

 

Dienstag, 15.05.2018
Veranstaltung des Belgienzentrums der Universität Paderborn

 

Samstag, 26.05.2018 um 19:30 Uhr 
Westfälische Madrigale: Botschaften Lider aus Land des Friedens

Im beschaulichen Telgte trafen sich, so erzählt es Günter Grass, im Jahr des Westfälischen Friedens Dichter deutscher Zunge, um über die Zukunft der Poesie nach der schrecklichen Katastrophe des dreißigjährigem Krieg nachzudenken. Warum es nicht mit leichtfüßigen Madrigalen versuchen? Die Uhren im Land des Friedens brauchen ihre Zeit. Die westfälischen Madrigale kennen keine Zeit.

Erich Rentrow

Paderborn, August 2017

Ein stilles Land schweigt seine Lieder: Schließ’ Deine Augen, um dies Land zu sehen, / Verschließ’ die Ohren, um es zu verstehen – aus den Westfälischen Madrigalen.

Und so ist es an diesem Abend ausdrücklich erwünscht, die Augen zu schließen und mit den Ohren zu segeln durch die flüchtigen Anmutungen, um Westfalen, seine Menschen und Landschaften, aber auch das Westfälische in jedem Menschen zu erfühlen. Eine Art Liebeserklärung im Hören an eine Region.

Multimedia: Musik – Texte – Bilder

Moderator / -in Gero Friedrich

Musik Uli Lettermann

 

Samstag 16.06.2018 um 19.30 Uhr
Elvis Costello: The Juliet Letters
Arminio Quartett und Mylène Kroon
Mit „The Juliet Letters“ realisieren das Detmolder Arminio Quartett und die holländische Sängerin Mylène Kroon ein langgehegtes Wunschprojekt.

Es ist die grösste Liebesgeschichte aller Zeiten: die von Romeo und Julia. In Verona, dem Ort, in dem das tragische Schicksal der Beiden seinen Lauf nahm, steht noch heute ein Briefkasten, in den man Briefe an Julia werfen kann. Briefe, von denen man hofft, dass dadurch der erwünschte Inhalt in Erfüllung geht. Meist sind diese Wünsche aber genau das, was man sich nicht traut, der geliebten Person zu sagen – deshalb vertraut man es den Briefkasten an. Elvis Costello, erfolgreicher, englischer Sänger und Komponist, hat 20 dieser Briefe vertont und im Lieder-Zyklus „The Juliet Letters“ zusammengefasst. In der selten zu hören Besetzung von Gesang und Streichquartett verschmelzen sich das Arminio Quartett und Mylène Kroon, in eine spannende Stilrichtung zwischen Pop und Klassik.

Eintritt:
VVK: 15,40 €, erm. 11,00 € (inkl. VVK-Gebühr)
Abendkasse: 16,00 €, erm. 12,00 €
Tickets erhalten Sie im Paderborner Ticket-Center, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn oder
im MedienHaus Paderborn als Reservierung per Email an ticket@deelenhaus.de / unter der Tel.-Nr. (05251) 132 99 1

 

 

Datenschutzerklärung